Impressum

Portrait Johannes Utters, *1967

Supervisor Kursleiter CPT
katholischer Theologe, Pastoralpsychologe
Spitalseelsorger
Berater Supervisor Coach bso
Ausbildungsrat CPT

Ausbildung, Beruf:

Supervisor Kursleiter CPT
Klinische Seelsorge Ausbildung (KSA): Heidelberg Düsseldorf Marburg Stuttgart
Ausbildung in Supervision und Coaching als Kunst (Egis/bso)
Weiterbildung in Palliativ Care
Weiterbildung in Gemeinde leiten
Ausbildung in Notfallseelsorge
Weiterbildung in Krisenintervention
Weiterbildung in Gewaltfreien Kommunikation
Pastoralkurs
Studium der Philosophie und Theologie in Trier und Bonn
Bäckerlehre

Berufserfahrung:

Seit 2012 Spitalseelsorger: Klinik Im Park/Schulthess Klinik (Zürich)
2015 – 2017   Beauftragung CPT Universität Bern
2003 – 2012 Gemeindeleiter d. Pfarrei St. Burkart Mettmenstetten
Leitung der ök. Besuchsdienstgruppe
Aufbau und Leitung einer Trauergruppe
Mitarbeit im Dekanatsvorstand und der Notfallseelsorge
2004 – 2008 Spitalseelsorger Affoltern a.A.
Mitarbeit beim Aufbau der ökumenischen Notfallseelsorge Landk. Birkenfeld (D)
1996 – 2002 Klinikseelsorger in Idar-Oberstein, Schwerpunkt Onkologie/KMT/Psychiatrie Kardiologie,
1994 – 1996 Pastoralassistent in Richterswil, Schwerpunkt Jugendarbeit, Religionsunterricht

 

Spezielle Interessen und Angebote:

Einzel-, Gruppen und Teamsupervision
im Kirchlichen Dienst und im Gesundheitswesen
Arbeiten auf der Basis der Pastoralpsychologie
Systemische Beratung mit Lösungsorientiertem Ansatz
kunstorientiertes Arbeiten
Paarberatung

Einzel / Gruppensupervision
Schärfung des eigenen Seelsorgeprofils
Rollenfindung
Rollencoaching
Übergangsgestaltung
Abschiedsprozessen / Trauerbegleitung
Nähe – Distanz Fragen
Stehen im Dualensystem
Konflikt und Mobbing Problematik

Team
Prozessbegleitung bei Teamfindung
Konflikt Bearbeitung und Suche nach Wegen miteinander
Konflikt- und Mobbingsituationen

Begleitung von ehrenamtlichen Gruppen

 

Supervisionskonzept

Als Pastoralpsychologe mit systemischer, kunst- / lösungsorientierter Zusatzqualifikation
begleite ich Sie im Wahrnehmen und Verstehen zu einem aus ihren Fähigkeiten schöpfenden Handeln.
Dabei nehmen wir Sie, die beteiligten Menschen und Strukturen in den Blick und arbeiten an ihrem SeelsorgerIn sein.

Getragen von der Überzeugung, dass alles dafür Gott in ihnen grundgelegt hat.

 

Seelsorge in der gesamten Vielfalt des Lebens – neugierig auf die Geschichte Gottes mit den Menschen
Arbeiten mit künstlerischen Mitteln

Zurück