Impressum

CPT – Clinical Pastoral Training

C – Erfahrungsbezogen – Praxisorientiert


– Learning by thinking about what we are doing
– Lernen in und am Praxisfeld: Gemeinde, Pfarrei und/oder Institution
– Shadowing als kollegialer Support

 

P„hirtlich“ – sorgsam


– Fürsorge für das Gegenüber, das Dritte und die eigene Person
– Spirituell verwurzelt, theologisch nachdenklich, inter-religiös offen
– Ökumenisch gelebte Kirche auf Zeit

 

TÜben – Ausprobieren

– Induviduelle Begleitung und Einzelsupervision
– Selbsterfahrugn und Reflexion von Gruppenprozessen
– Kompetenzerweiterung durch Theorie, Erproben, Feedbackkultur usw.

 

Das Clinical Pastoral Training in der Schweiz bildet Seelsorgerinnen und Seelsorger für die Arbeit in der Gemeinde- und Pfarreipastoral, Spitälern, Heimen und Kliniken aus.

Das Kurskonzept entspricht internationalen Normen der professionellen Weiterbildung in Seelsorge und Pastoralpsychologie, insbesondere den Standards der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie (DGfP), resp. deren Sektion Klinische Seelsorgeausbildung (KSA).

 

 

Mehr dazu

CPT – ein aussergewöhnliches Lernmodell

 

Ausbildung

Erläuterung
schematische Darstellung

Artikel zum Thema

Gezielte CPT-Ausbildung Teil 1 Gezielte CPT-Ausbildung Teil 2